Berncom It-Service

auf der grünen Insel Föhr

 

Nagios

Nagios ist ein Netzwerk Monitor, mit dem eine große Bandbreite an Betriebsmitteln, wie zum Beispiel Computer, Switches, Drucker und vieles mehr, überwacht werden können. Bei Bedarf ist es zusätzlich möglich, eigene Tools zur Überwachung zu erstellen und einzubinden. Bild 1 zeigt eine Übersicht der grundlegenden Konfiguration von Nagios. Der Nagios Dienst (Daemon) liest die Hauptkonfigurationsdatei, welche durch Objektdefinitionsdateien und Ressourcendateien erweitert werden kann.


Bild 1 – Konfigurationsübersicht Nagios

In den Object Definition Files werden die Hosts und Hostgruppen, Services und Servicegruppen, Kontakte und Kontaktgruppen sowie die Kommandos die Nagios ausführen soll, definiert. Diese Dateien werden über einen Verweis in das Main Config File eingebunden. In den Resource Files werden benutzerdefinierte Makros oder auch Passwörter hinterlegt. Das CGI1 Config File enthält Direktiven für die Steuerung der Scripte. Eine solche Objekt Definition File enthält die Angaben zum Objekt selbst und die Dienste und Ressourcen, die überwacht werden sollen.


Bild 2 – Objekte und Dienste in Nagios

Um Geräte oder Dienste überwachen zu können, benötigt Nagios Erweiterungsmodule, so genannte Plug-ins. Diese fragen die Daten der zu überwachenden Hosts oder Dienste ab und geben die Ergebnisse an Nagios zurück.


Bild 3 – Ablauf einer Abfrage durch Nagios

Um Daten verarbeiten zu können, die von einem anderen Host gesendet werden, wird eine Erweiterung für Nagios, das NSCA Add-on benötigt. Dieses Add-on dient als Schnittstelle für den Empfang von Daten, um diese für Nagios bereit zu stellen. Diese Daten werden mittels send_nsca vom Linux Remote Host gesendet.


Bild 4 – passive Überwachung durch Nagios

Zur Speicherung der Daten in einer Datenbank kommt das NDO Modul zum Einsatz. Der NDO Dienst empfängt die Daten von dieser Nagios Schnittstelle und legt diese in einer Datenbank ab.


Bild 5 – Datenbankanbindung für Nagios

Die Anbindung der Windows Server erfolgt über das NSClient Plug-in. Dieses Plug-in wird auf dem Windows System installiert und stellt die Schnittstelle zum Abholen der Daten vom System zur Verfügung, die mittels check_nt Befehl von Nagios abgefragt werden.


Bild 6 – Überwachen eines Windows Clients

1Common Gateway Interface - Standard für den Datenaustausch zwischen einem Webserver und dritter Software


Rainer Schnoege
Berliner Ring 17
25938 Wyk
Mail:
Telefon: 0172 4218161